Roco

Roco H0 79351 E-Lok 194 118-6 der DB / Wechselstrom digital


Artikelnummer 101R79351


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorbild: Elektrolokomotive 194 118-6 der Deutschen Bundesbahn (DB). Betriebsnummer: 194 118-6

Modell: Mit Zierlinie am Mittelteil. Im Digitalbetrieb mit schaltbarem Spitzen- oder Schlusslicht und Führerstandsbeleuchtung. 4 angetriebene Achsen. 2 Haftreifen. Lichtfunktion. Soundfunktion. Lichtwechsel. Mit LED. Mindestens befahrbarer Radius: R2.

Länge über Puffer: 213 mm

Stromsystem: Wechselstrom / AC

Schnittstelle: Plux22

Signal: digital

Spurweite: H0 / 1:87

Epoche: 4

Bahngesellschaft: Deutsche Bundesbahn (DB)

Wir liefern die Ware in der Originalverpackung. Die Ware ist neu.


Achtung: Für Kinder unter 14 Jahren nicht geeignet.


Zum Vorbild: Unter dem Label „Edition Freilassing“ werden in den nächsten Jahren ausgewählte Modelle aus dem früheren Bahnbetriebswerk Freilassing nachgebildet. Im Jahr 1905 bezogen die ersten Lokomotiven, damals noch Dampflokomotiven, den Lokschuppen mit seinen 20 Gleisen. Rund 20 Jahre später erfolgte die Errichtung der E-Lok Werkstätte, weitere Bauten folgten in den Jahren darauf. Auch ROCO verbindet eine enge Beziehung zur bayerischen Stadt Freilassing, befand sich hier doch das erste deutsche Vertriebsbüro. Freuen Sie sich auf die Modelle dieser einmaligen Edition! Die Deutsche Bundesbahn hatte insgesamt 124 Lokomotiven der Baureihe E 94 bzw. später 194 in ihrem Bestand. Wie auch andere Konstruktionen aus früherer Zeit verfügte die E 94 über eine charakteristische Formgebung mit zwei Vorbauten, was ihr schnell den Spitznamen „Deutsches Krokodil“ einbrachte. Beim Antrieb setzten die Konstrukteure auf einen Tatzlagerantrieb, ideal für die Beförderung schwerer Güterzüge, wofür die „Krokodile“ gebaut waren. Die Maschine war für 90 km/h zugelassen, die Stundenleistung betrug 3.240 kW, die Anfahrleistung 3.900 kW. Bei dieser Kraft, verbunden mit dem ungefederten Tatzlagerantrieb, ist es kein Wunder dass die Gleise zu vibrieren begannen, wenn eine 194er einen schweren Güterzug „anriss“.